Schimmel in der Wohnung, gerade in Bad und Küche, ist keine Seltenheit. Ursachen sind in der Regel Feuchtigkeit und fehlende Durchlüftung. So kommt es schnell zu schwarzen Schimmelflecken, die nicht nur unschön sind, sondern auch die Gesundheit gefährden.

In manchen Fällen ist es erforderlich, dass der Schimmelbefall von einer Fachfirma entfernt wird. In der Regel aber ist es kein Problem, den Schimmel selbst zu entfernen. Hier erfahren Sie, wie genau das geht.

Es ist wirklich sehr einfach. Zunächst benötigen Sie natürlich einen Schimmelentferner. Sehr bewährt hat sich dabei der chlorhaltige Schimmelentferner von Wepos. Er kostet nur etwa neun Euro pro 750ml und entfernt nicht nur Schimmel, sondern auch sonstige Verfärbungen. Diese Anleitung basiert auf dem Schimmelentferner von Wepos, aber auch andere Produkte sind sehr wirkungsvoll. Lesen Sie sich vor der Anwendung bitte die Gebrauchsanweisung durch, da das Mittel chlorhaltig und sehr stark ist. Zur Anwendung sprühen Sie die betroffenen Stellen großzügig mit dem Schimmelentferner ein. Eine Vorbehandlung der Oberfläche ist nicht nötig. Danach lassen Sie das Mittel einfach 10-15 Minuten einwirken. Sie können dabei zusehen wie sich die Oberfläche merklich aufhellt und der Schimmel verschwindet! Anschließend wird die Oberfläche nur noch mit etwas Wasser abgespült und fertig!

Wenn Sie ein chlorhaltiges Mittel verwenden wie das empfohlene von Wepos, dann kann sich ein starker Chlorgeruch entwickeln. Sie sollten daher nach Möglichkeit in dem vom Schimmel betroffenen Raum während und nach der Entfernung gut lüften, und die Tür schließen so dass sich der Geruch nicht im Rest der Wohnung ausbreitet. Um eine Reizung der Atemwege zu vermeiden und sich beim Abspülen des Schimmelentferners nicht abgelösten Schimmelsporen auszusetzen, wird empfohlen einen geeigneten Atemschutz zu verwenden. Geeignete Atemschutzmasken finden sie ebenfalls hier auf der Seite.

Nachdem Sie den Schimmel erfolgreich beseitigt haben, möchten Sie natürlich zukünftigen Schimmelbefall im Vornherein vermeiden oder zumindest frühzeitig erkennen. Auch hierfür finden Sie hier alle nötigen Informationen:

  • Lesen Sie hier, wie Sie richtig Lüften.
  • Hier lernen Sie, wie Sie Schimmelgefahr rechtzeitig erkennen.
  • Wie ein Luftentfeuchter Sie vor Schimmel schützt, erfahren Sie hier.