Schimmel bekämpft man am besten, indem man ihn gar nicht erst entstehen lässt. Dazu ist es unabdingbar, zu hohe Luftfeuchtigkeit in der Wohnung zu vermeiden. Wie Sie das durch richtiges Lüften erreichen, können Sie hier erfahren. Nun gibt es dabei viel zu beachten und wer viel beschäftigt und oft in Eile ist, hat mitunter nicht die Zeit, zum Beispiel jeden Morgen vor der Arbeit die Wohnung zu lüften. In diesem Fall ist es sinnvoll, sich einen automatisierten Luftentfeuchter zu besorgen, der bei Bedarf die Feuchtigkeit aus der Luft entzieht.

Einsatzbereiche von Luftentfeuchtern

Luftentfeuchter, auch Raumentfeuchter oder Raumtrockner genannt, werden üblicherweise in Neubauten eingesetzt. Dort sollen Sie die Baufeuchte, also die von Baumaterialien wie Beton, Putz, Estrich und Farbe ausgehende Feuchtigkeit, aus der Luft absorbieren und so die Bildung von Schimmel verhindern. Auch in Schwimmbädern oder nach Wasserschäden werden Luftentfeuchter verwendet, um die Luftfeuchtigkeit auf einem konstanten, unbedenklichen Wert zu halten.

Für den Heimgebrauch gibt es mittlerweile sehr fortschrittliche Luftentfeuchter, die das Kontrollieren der Luftfeuchtigkeit zum Kinderspiel machen. Wie eine Klimaanlage die Temperatur kontrolliert und bei Bedarf kühlt oder heizt, so kontrollieren vollautomatische Luftentfeuchter die Luftfeuchtigkeit. Wenn diese einen kritischen Wert übersteigt und die Gefahr von Schimmelbildung besteht, wirken sie dem entgegen indem Sie Feuchtigkeit aus der Luft entziehen. Manche Luftentfeuchter bieten auch die Möglichkeit, über eine Zeitschaltuhr den Einsatz zu steuern. Das ist überaus sinnvoll, da Luftentfeuchter mitunter relativ geräuschvoll arbeiten. So kann man den die Aktivität des Luftentfeuchters zum Beispiel auf Zeiten legen, zu denen man nicht zuhause ist.

Den richtigen Luftentfeuchter wählen

Luftentfeuchter gibt es in allen möglichen Größen und mit unterschiedlichen Leistungen. Welcher Luftentfeuchter für Sie der richtige ist, hängt von der Größe der Wohnung bzw. des zu entfeuchtenden Raumes sowie der höhe der Luftfeuchtigkeit ab. Die Leistung von Luftentfeuchtern wird üblicherweise in Liter pro Tag angegeben, also die Menge Wasser, die das Gerät über den Zeitraum von 24 Stunden aus der Luft absorbieren kann. Zusätzlich wird oft eine Raumgröße in Quadrat- oder Kubikmetern genannt, für die der Luftentfeuchter geeignet ist. Je größer die Leistung, desto größer, schwerer und lauter ist auch das Gerät. Hier finden Sie eine Aufstellung verschiedener Leistungsbereiche und Beispiele dafür geeigneter Luftentfeuchter. Bitte beachten Sie genau die Mengenangaben, sie bei manchen Produkten in Quadrat- und bei anderen in Kubikmeter gemacht werden.

Luftentfeuchter (Beispiel) Leistung / Tag Raumgröße
ELRO DH250 Mini-Luftentfeuchter 250ml keine Angabe
Elro DH600 Luftentfeuchter 600ml 10m²
Mini-Luftentfeuchter WDH-898MD 750ml keine Angabe
Duracraft Luftentfeuchter DD-TEC10NE2 10 Liter 15-50m²
TROTEC Luftentfeuchter TTK 25 E 12 Liter 10²
Luftentfeuchter TTK 40 E 14 Liter bis 25m²
comfee Luftentfeuchter MDF2-16DEN3 16 Liter bis 80³
AERIAL Luftentfeuchter Raumentfeuchter DH 18 18 Liter bis 150³
comfee Luftentfeuchter MDF2-20DEN3 20 Liter bis 100³
Tecvance Luftentfeuchter 22 L LP-0401A 22 Liter keine Angabe
Bautrockner WDH-520HB 25 Liter keine Angabe
Remko ETF 320 mobiler Luftentfeuchter 30 Liter keine Angabe