Hygrometer sind Instrumente zur Messung der Luftfeuchtigkeit in Räumen, also dem Anteil von Wasserdampf in der Luft. Da Feuchtigkeit die Hauptursache von Schimmel ist, liegt es nahe, mit diesem Messwert die Schimmelgefahr frühzeitig zu erkennen und Schimmel effektiv vorzubeugen.

Gerade wenn man in der Vergangenheit schon Probleme mit Schimmel im Bad bzw. Schimmel in der Wohnung generell hatte, möchte man neuem Schimmelbefall in Zukunft natürlich vorbeugen. Vielleicht haben Sie gerade erfolgreich Schimmel in der Wohnung entfernt und fragen sich jetzt, wie sie sicherstellen können, dass der Schimmel nicht wieder kommt. Das einfachste und dazu noch kostenlose Mittel gegen Schimmel ist die richtige Durchlüftung der Wohnung. Wie Sie richtig lüften, können Sie ebenfalls hier nachlesen.

Nun ist es nicht immer offensichtlich, wann es nötig ist zu lüften. Vielleicht sind Sie auch unsicher, ob Sie beim Lüften alles richtig machen. Hier kann Ihnen ein Hygrometer helfen. Moderne, digitale Hygrometer sind kleine Geräte, die Sie in Ihrer Wohnung aufstellen können. Die gemessene Luftfeuchtigkeit sowie weitere Werte wie die Temperatur werden dann auf dem Display angezeigt.

Die normale Luftfeuchtigkeit in der Wohnung sollte zwischen 40% und 60% liegen. Liegt der Wert über 65%, steigt die Schimmelgefahr. Spätestens bei 75% bis 80% ist die Schimmelgefahr bereits akut! Allerdings bedeutet hohe Luftfeuchtigkeit nicht automatisch Schimmelbildung. Es spielt auch die Temperatur der Luft sowie die Temperatur der Wände eine Rolle. Bei hoher Luftfeuchtigkeit in Kombination mit vergleichsweise kalten Wänden setzt sich die Feuchtigkeit an den Wänden ab, genau wie das Kondenswasser am Fenster. Diese Feuchtigkeit in und an den Wänden erst erlaubt es dem Schimmel, dort zu entstehen und zu wachsen.

Um Schimmel also gar nicht erst entstehen zu lassen, sollten Sie darauf achten dass die Luftfeuchtigkeit die Grenze von 60% nicht übersteigt. Manche moderne Hygrometer unterstützen Sie dabei, indem sie sogar eine Alarmfunktion bei Schimmelgefahr anbieten. Sobald in der Wohnung ein gefährliches Klima entsteht, das die Bildung von Schimmel begünstigt, werden Sie durch einen Alarmton darauf aufmerksam gemacht und können durch richtiges Lüften die Luftfeuchtigkeit senken. So müssen Sie die Messwerte auf dem Hygrometer nicht ständig im Auge behalten. Leichter geht es kaum!

Hier finden Sie eine Auswahl an digitalen Hygrometern mit Schimmelalarm.