Ähnlich wie Essig gilt auch konzentrierter Alkohol als günstiges Hausmittel gegen Schimmel. Hierbei gibt es jedoch ein paar Dinge zu beachten.

Zunächst einmal ist mit Alkohol reiner Alkohol wie Isopropanol oder Ethanol/Ethylalkohol ab 70% gemeint, nicht etwa die Flasche Vodka aus dem Schnapsschrank. Reinen Alkohol können Sie online bestellen oder in der Apotheke kaufen.

Die Anwendung erfolgt im Grunde wie die von Essigessenz. Der Alkohol wird mit einem Pinsel oder einer Sprühflasche auf die betroffene Stelle aufgetragen. Achten Sie darauf, dass wirklich alles bedeckt ist. Lassen Sie den Alkohol einige Zeit einwirken. Etwa eine Viertelstunde sollte reichen, da Alkohol sowieso sehr schnell verdunstet. Anschließend wischen Sie den Alkohol sowie den abgetöteten Schimmel mit einem nassen Schwamm oder Lappen ab. Entsorgen Sie anschließend den Lappen bzw. Schwamm, denn eventuell überlebende Schimmelpilzsporen können darauf wachsen und sich von dort aus wieder ausbreiten.

Achtung! Alkohol sollten Sie nur bei geringem Schimmelbefall auf kleinen Flächen einsetzen! Sind größere Stellen betroffen, sollten Sie zu stärkeren Mitteln mit Chlor (Anleitung) greifen oder einen Fachmann rufen.

Alkohol ist leicht entflammbar! Verdunsten große Mengen davon auf engem Raum, kann ein gefährliches Gasgemisch in der Luft entstehen! In jedem Fall sollten Sie während und einige Zeit nach der Schimmelentfernung mit Alkohol gut lüften, um sicherzustellen, dass sich der Alkohol vollständig verflüchtigt hat. Außerdem sind alle möglichen Feuer- und Funkenquellen vorher zu entfernen!

Zueletzt beachten Sie bitte, dass Alkohol auf manchen Oberflächen zu Verfärbungen führen kann. Testen Sie deshalb vorher an einer unauffälligen Stelle, ob das betroffene Material dafür anfällig ist!